#1 Luftdichtheit ... und ... a.a.R.d.T von KPS 15.11.2009 09:46

In der EnEV 2009, § 6 Dichtheit, Mindestluftwechsel steht:

(1) Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass die wärmeübertragende Umfassungsfläche einschließlich der Fugen dauerhaft luftundurchlässig entsprechend den anerkannten Regeln der Technik abgedichtet ist.

Frage 1:
Stellt die Formulierung "Zu errichtende Gebäude" nur auf Neubauobjekte ab ... oder lässt sich diese Forderung auch auf energetische Sanierungen übertragen?

Frage 2:
Kann man derzeit bereits davon ausgehen, dass es diesbezügliche "anerkannte Regeln der Technik" überhaupt gibt oder warten die "Techniker" mit der Beantwortung solcher Grundsatzfragen, bis die "Juristen" dazu eine "Entscheidung" getroffen haben?

KPS
#2 Re: Luftdichtheit ... und ... a.a.R.d.T von Rolfsmeier 17.11.2009 14:28

Gute Fragen - ich werde mal recherchieren.


Bis dahin.
Viele Grüße,
Stefanie Rolfsmeier
#3 Re: Luftdichtheit ... und ... a.a.R.d.T von Dichter 22.11.2009 18:41

Ich verstehe es so, dass der §6 zur Dichtheit nur für zu errichtende Gebäude (neue Gebäude) anzuwenden ist. In dem Abschnitt 3 der EnEV (bestehende Gebäude, Änderung von Gebäuden) wird m.E. nichts mehr zur Dichtheit erwähnt. Es gibt einen Hinweis (§9), der vom "bestehenden Gebäude zum zu errichtenden Gebäude führt", wenn die "hinzukommende zusammenhängende Nutzfläche größer als 50 Quadratmeter" ist. Dann wird auf die §§3 und 4 verwiesen.
Jetzt wird durch den Bezug zum Referenzgebäude die Luftdichtheit wieder interessant, da hierbei von einer Luftdichtheitsmessung ausgegangen wird.

Die Begrifflichkeit "allgemein anerkannte Regeln der Technik" ist schwer zu fassen. Es gibt Juristen, die ihre Zweifel haben, dass es das zum Themenbereich Luftdichtheit gibt.
#4 Re[2]: Luftdichtheit ... und ... a.a.R.d.T von KPS 23.11.2009 07:09

Dichter>Jetzt wird durch den Bezug zum Referenzgebäude die Luftdichtheit wieder interessant, da hierbei von einer Luftdichtheitsmessung ausgegangen wird.

... woraus sich nach meiner Meinung noch keine Pflicht zur Messung zwingend ableiten lässt ...


Dichter>Die Begrifflichkeit "allgemein anerkannte Regeln der Technik" ist schwer zu fassen. Es gibt Juristen, die ihre Zweifel haben, dass es das zum Themenbereich Luftdichtheit gibt.

Ja, ... aber es mutet schon merkwürdig an, dass sich die Energie-Einsparverordnug auf diese "anerkannten Regeln der Technik" stützt ...

Es ist leider noch weit verbreitet , dass Bauherren, Entwurfsverfasser und Bauausführende bezüglich mängelbehafteter Planungen bzw. Ausführungen stets die Frage nach einem "gesetzlichen Zwang" zur luftundurchlässigen Bauweise stellen ...
#5 Re: Luftdichtheit ... und ... a.a.R.d.T von Rolfsmeier 24.11.2009 15:36

Was ein Anwalt hierzu schreibt:
Zitat aus dem Beitrag "Die Luftdichtheit der Gebäudehülle im öffentlichen und privaten Baurecht". Autor Ulf Köpke, Rechtsanwalt in dem FLiB-Buch, Band 1


"Das durch §6 Abs. 1 in der seit dem 1.10.2007 (!) geltenden Fassung der Energieeinsparverordnung trotzdem ein Ausführung der luftdichten Gebäudehülle nicht nur nach dem "Stand der Technik", sondern nun nach Maßgabe der "allgemein anerkannten Regeln der Technik" verlangt wird, ist kaum verständlich, da für die Luftdichtheit relevante Technikregeln, die ihrerseits bereits als "allgemein anerkannt" gelten könnten, kaum ersichtlich sind. Öffentlich rechtlich ist dieser Fehlgriff des Verordnungsgebers zwar unschädlich, weil in Ermangelung allgemein anerkannter Regeln der Technik auf das insoweit höherrangige Recht der EnEG zurückzugreifen ist, welches unverändert lediglich eine Ausführung nach dem "Stand der Technik" verlangt."
#6 Re[3]: Luftdichtheit ... und ... a.a.R.d.T von Dichter 25.11.2009 17:35

KPS>... woraus sich nach meiner Meinung noch keine Pflicht zur Messung zwingend ableiten lässt ... s. auch z.B. hier:

Nein, eine Pflicht ergibt sich nicht. Wenn man hinsichtlich Lüftungswärmeverluste Boni in Anspruch nehmen will, dann muss man schon. Ansonsten sind "Ersatzmaßnahmen" gegenüber dem Referenzgebäude notwendig. In der Kategorie II (18599) ist der Bemessungswert zwei- bis vierfach höher als in Kategorie I.
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz